This is the Blue Danube Network

Sgt. Anthony Scozzafavo; Vienna on March 14th 1948Diese Signation war für viele - vor allem junge - Österreicher in der Nachkriegszeit das Erkennungszeichen dafür, dass sie ihre Radiogeräte richtig eingestellt hatten, um den Blue Danube Network (BDN) empfangen zu können.

Der von der USFA (United States Forces in Austria) betriebene Sender mit Studios und Sendestationen in Salzburg, Wien, Linz, Innsbruck, St. Johann, Zell am See und Tulln war zwar zunächst als Soldatensender für die in Österreich stationierten amerikanischen Soldaten gedacht, erfreute sich aber bald sehr großer Beliebtheit bei der österreichischen Zivilbevölkerung. So begleitete das Programm des BDN viele vom Aufstehen weg den ganzen Tag über bis spät in die Nacht und vermittelte – nach den Jahren der NS Herrschaft und den durch die Nationalsozialisten via Radio betriebenen Propagandaprogrammen – ein vollkommen neues Radioerlebnis.

Diese Seite soll einerseits der Kriegs- und Nachkriegsgeneration, die mit dem BDN groß geworden ist, als Erinnerung dienen und andererseits auch eine Brücke zur heutigen Generation bilden, um zu beschreiben, wie dieser Sender ihre Eltern und Großeltern beeinflusste - und welches Lebensgefühl er vermittelte.

Die auf dieser Seite enthaltenen Informationen stammen aus jahrzehntelangen Recherchen (Zeitungsberichte, mündliche Aussagen von Zeitzeugen und noch erhaltenen Tonträger), sind aber leider keineswegs vollständig. Sollten Sie weitere Informationen zum Blue Danube Network haben, dann nehmen wir diese gerne entgegen und stellen sie (natürlich unter Angabe des Quellverweises) auf diese Seite. Schreiben Sie uns einfach an: info.@bluedanubenetwork.at

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Felix Dillmann für seine freundliche Unterstützung bedanken, ohne die diese Seite nicht in diesem Umfang zustande gekommen wäre!