PDF Drucken E-Mail

In Linz befand sich der Sender des BDN ab Mai 1945 am Freinberg. Der Sender selbst war nicht sehr stark - er hatte eine Leistung von 7 kW.

Zunächst wurden über den Sender die Programme von BDN Salzburg (KZCA) übertragen, erst nach einiger Zeit wurde in Linz ein eigenes Sendestudio im Landhaus eingerichtet.

Bemerkenswert ist, dass die KOFA Linz Radiobänder produzierte, die für die Ausstrahlung in den USA bestimmt waren. Die (ersten) Aufnahmen wurden im "Terrace Service Club" in Camp McCauley (AT) erstellt.

Der Produzent der Bänder (Sgt. John Schaffer - Direktor der KOFA) erwartete sich, dass ca. 60 Bänder pro Woche angefertigt werden konnten, sobald ausreichend Rohbänder verfügbar waren.

 

 

bdn120_kofa

bdn120_kofa
image3
joewelsh_01
joewelsh_03
joewelsh_04
joewelsh_05
joewelsh_06
joewelsh_07
Tex Durham am 4 Mai 1950 in Linz
Sgt. Bud Miller bei KOFA Linz
Bill Hazlenton bei KOFA Linz
Lt. Colonel Edgar L. Tidwell beim Anschneiden einer Torte bei KOFA
Cpl. Richard L. Burdess bei KOFA Linz
Maj. Francis H. Lethrope beim Herstellen einer Schallplatte
Cpl. Al Mason bei KOFA in Linz
Studiomikrofon von KOFA in Linz
Angehörige von KOFA Linz
Sprecherin von KOFA Linz
kofa_painting1
kofa_painting2