DJs & Sprecher

In den 10 Jahren seines Bestehens waren hunderte Sprecher bei BDN tätig. Leider sind aus den vorhandenen Unterlagen nur wenige erfassbar gewesen. Aus diesem Grund sind die nachfolgend genannten Personen nur als eine (beschränkte) Auswahl anzusehen, die - nach einlangen von weiteren Informationen - laufend ergänzt wird.



Joseph Welsh PDF Drucken E-Mail

Joseph (Joe) Welsh wurde am 18 März 1924 in Philadelphia (Pennsylvania) geboren wo seine Familie einen Lebensmittelladen ("Greißlerei") Ecke Kinsey Street / Ditman Street besaß. Nach seinem Schulabschluss an der "Northeast Catholic High" wurde er 1942 bereits mit 18 Jahren zur Armee eingezogen.

Während seiner Zeit bei KOFA Linz erfüllte er als DJ in der abendlichen Wunschsendung "Telephone Serenade" gemeinsam mit Lee Boner aus Arizona (der zu dieser Zeit auch der Sendeleiter war) die Hörerwünsche der GIs.

Anfänglich wurde das Programm noch aus einem mobilen Sendewagen übertragen, erst später - als KOFA ein eigenes Studiogebäude erhielt - sandte man aus einem richtigen Studio.

Im Dezember 1948 heiratete Joe Welsh Elfriede Inmann, eine junge Linzerin, die zu dieser Zeit für die US Army arbeitete.

Nachdem Joe's Engagement bei BDN zu Ende ging, übersiedelte das Paar zurück nach Philadelphia. Joe erhielt aber wieder einen Vertrag um als ziviler Sendeleiter bei BDN KOFA zu arbeiten - so kehrte schon bald wieder nach Linz zurück. Er blieb jedoch nur einige Monate und beendete seinen Vertrag um wieder nach Philadelphia zurückkehren zu können.

Leider verstarb Joe Welsh - viel zu früh - am 6. Juni 1964 bei einem Verkehrsunfall.

 
Mickey Kaplan PDF Drucken E-Mail

Mickey Kaplan

Morris Michael Kaplan wurde am 12.08.1928 in Los Angeles (CA) geboren.

Er war von 1945 bis 1952 bei BDN tätig - zunächst als Armeeangehöriger, später dann als Zivilist.

Mickey Kaplan moderierte in fast allen Sendungen als DJ und (Nachrichten-)Sprecher.

Nach seiner Rückkehr in die USA gründete er eine Fleischverpackungsfirma in Omaha/Nebraska - er erhielt von Jimmy Carter dafür später eine Auszeichnung als “best smallbusinessman of the year”.

In Wien wurde ihm 1996 der “Goldene Rathausmann” für seine Tätigkeiten beim BDN und die Verdienste um und in Wien verliehen.

Mickey Kaplan ist verheiratet, hat 2 Söhne und 1 Tochter und lebt heute in San Diego (CA).

 
Bud Miller PDF Drucken E-Mail

Vincent "Bud" MillerVincent "Bud" Miller wurde am 11.11.1922 in Rochester (NY) geboren.

Er war bei BDN Programmdirektor und DJ in Sendungen wie "Doctor music", "The judge is you", etc.

Bud Miller war seit dem 16. August 1945 bei BDN und somit der dienstälteste Mitarbeiter. Miller war wechselweise in Wien, Linz, und Salzburg beschäftigt. Er heiratete seine österreichische Frau Jutta im Schloss Mirabell  in Salzburg und lud zur Hochzeitsfeier ins Schloss Klessheim.

Bud Miller war - bevor er zu BDN kam -  bei der Air Force. Seit 1948 arbeitete er als Sportdirektor bei BDN. Sein ausgezeichnetes Gedächtnis war legendär – er konnte die Ergebnisse von Sportveranstaltungen, die bereits 5 Jahre zurücklagen problemlos memorieren - auch die Namen der Spieler.

Mehr als 8 Jahre verbrachte er bei BDN in Wien, Linz und Salzburg, bevor er 1954 Gar Fairbanks, der in die Vereinigten Staaten zurückkehrte, als Sportchef (Area Cmd .Sports Director) folgte.

Bud Miller führte "Luncheon Matinee" - ein Mittagswunschprogramm, das früher „Noontime notes“ hieß - bei BDN ein. (Es gab damals einen Wettbewerb um den Titel dieser Sendung. Der Gewinner des Vorschlages - Cpl.Willie D.Foster von der 576th Car Companie - durfte eine Sendung moderieren).

Nach dem Ende des BDN (1955) wurde Bud Miller Programmdirektor bei AFN Frankfurt und lebt heute in Usingen bei Frankfurt.

 
Byron Sanders PDF Drucken E-Mail

Byron Sanders

Byron Sanders wurde am 24.09.1925 in Charlotte (North Carolina) geboren.

Er war zunächst DJ und dann Programmdirektor bei  BDN.

Nach seiner Tätigkeit bei BDN war er in New York als Schauspieler tätig. Er spielte sowohl in Kinofilmen („The desk set“, "The flesh eaters"), als auch in Fernsehserien ("The doctors", "Love of life",...).

Außerdem war er als Tennislehrer im Midtown Tennis Club in New York tätig und stand Modell für Salvadore Dali's Bild „The crucifixion“ (1954), welches im Metropolitan Museum of Art in New York ausgestellt ist.


Byron Sanders verstarb am 12.11.2001 in New York

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3